Der Aktionär - 03. Dezember 2020

Posted By: Keves
Der Aktionär - 03. Dezember 2020

Der Aktionär - 03. Dezember 2020
German | 118 pages | True PDF | 13.2 MB


BioNTech, Tesla und Co im Check – was taugen Ihre Favoriten wirklich?

Die Jahresendrallye ist in vollem Gange, die Chefvolkswirte gehen 2021 von einer massiven Erholung der Konjunktur aus. Über alle Generationen hinweg kehren die Menschen aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik den Sparbüchern und Festgeldkonten den Rücken. Stattdessen setzen sie konsequenterweise auf Aktien. Fest an ihrer Seite auf dem Weg zum Ziel: DER AKTIONÄR.

Die aktuelle Ausgabe ist speziell für alle Onlineleser Pflichtlektüre. Denn die umfangreiche Titelstory widmet sich ausschließlich den Unternehmen, für die sich Deutschlands Anleger am meisten interessieren. Jede Wette: Darunter ist auch ein Wert, dem Sie besondere Aufmerksamkeit widmen. Ob die 25 gefragtesten Aktien auch die 25 besten Aktien sind, analysiert die Redaktion ausführlich und verrät Ihnen, welche Werte top sind und von welchen Sie besser die Finger lassen sollten.

Weitere Themen im Heft:
- Gold im Silbersee
Operativ stark und keine Schulden. Dieses Unternehmen wurde Opfer des Abverkaufs bei Gold. Eine Chance für mutige Anleger. (S. 10)

- Die ideale Mischung
Das Unternehmen ist als Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln eine feste Größe in Deutschland. Ausgerechnet der Corona-Impfstoff von BioNTech verleiht frische Kursfantasie. (S. 24)

- Zulassung in Reichweite
Die Hoffnung ist groß, dass mit einem Corona-Impfstoff endlich wieder die Rückkehr zur Normalität gelingen kann. Gleich mehrere Impfstoffkandidaten sind mittlerweile weit fortgeschritten, BNT162b2 von BioNTech könnte möglicherweise sogar als Erstes über die Ziellinie gehen. (S. 15)

- Größte Chance seit Jahren
Seit der Finanzkrise war die Aktie der Commerzbank keine gute Wahl. In den letzten zehn Jahren verlor das Papier insgesamt 85 Prozent an Wert. Was sollte sich daran in Zukunft ändern? (S. 28)

- Die unendliche Geschichte
Die Entwicklung bei Bayer ist ein Paradebeispiel für schlechte Management-Entscheidungen. Noch vor drei Jahren notierte die Aktie bei 120 Euro. Doch die Monsanto-Übernahme änderte alles. Die milliardenschweren Klagen um den Unkrautvernichter Glyphosat in den USA belasten die Aktie noch heute – und schnelle Besserung ist weiter nicht in Sicht. (S. 34)

More issues archive