Tags
Language
Tags

Claudio Abbado, Berliner Philharmoniker - Mussorgsky: Boris Godunov (1994)

Posted By:
Claudio Abbado, Berliner Philharmoniker - Mussorgsky: Boris Godunov (1994)

Claudio Abbado, Berliner Philharmoniker - Mussorgsky: Boris Godunov (1994)
EAC | FLAC | Image (Cue & Log) ~ 780 Mb | Total time: 67:49+76:47+56:06 | Scans included
Classical | Label: Sony Classical ‎| # S3K 58 977 | Recorded: 1993

Claudio Abbado uses Mussorgsky's text in a condition almost as complete as Mstislav Rostropovich's but avoiding some overlap from variant readings. He brings to his conducting the same vitality and scrupulous attention to small details that are familiar from his work in Italian opera. His cast is good throughout and particularly strong in the leading roles. This is a Boris to live with, one that gets better with repeated hearings.

Roberto Rizzi Brignoli, Orchestra e Coro del Teatro alla Scala - Cilea: Adriana Lecouvreur (2008/2000)

Posted By:
Roberto Rizzi Brignoli, Orchestra e Coro del Teatro alla Scala - Cilea: Adriana Lecouvreur (2008/2000)

Roberto Rizzi Brignoli, Orchestra e Coro del Teatro alla Scala - Cilea: Adriana Lecouvreur (2008/2000)
NTSC 16:9 (720x480) | Italiano (LinearPCM, 2 ch) | (Dolby AC3, 6 ch) | (DTS, 5 ch) | 7.51 Gb (DVD9) | 138 min
Classical | Medici Arts | Sub.: Italiano, English, Deutsch, Francais, Espanol

Unter der Leitung von Roberto Rizzi Brignoli verlieh eine neue Sängergeneration Cileas berühmtester Oper im Januar 2000 frischen Glanz. Für ihr Scala-Debüt als Adriana wurde Daniela Dessi von der italienischen Presse einhellig bejubelt. Die Oper von Francesco Cilea bezieht sich auf die authentische Figur Adrienne Couvreur, die Anfang des 18. Jahrhunderts als erfolgreichste französische Schauspielerin galt und durch eine Liebschaft mit dem Grafen Moritz von Sachsen zur Rivalin der Herzogin von Boullion wurde. Dieser Umstand wird auch mit ihrem plötzlichen Tod im Alter von nur 38 Jahren in Verbindung gebracht, der die Folge einer Vergiftung gewesen sein soll. Die Oper feierte ihre Uraufführung im Jahre 1902 mit Enrico Caruso.